WU-Bibliotheken

Gunther Maier, Herwig Palme
Wirtschaftsuniversität Wien

Fragenliste


Universitätsbibliothek der WU

Die wichtigste Bibliothek an der WU ist natürlich die Universitätsbibliothek, oft auch Hauptbibliothek genannt. Die Universitätsbibliothek bietet Schulungen über die Bibliotheksbenutzung an. Auf den WWW-Seiten der Universitätsbibliothek finden Sie auch Anleitungen zu zentralen Services der Bibliothek:

Die Universitätsbibliothek bietet auch einige Informationsfolder im PDF-Format über das Web an. Für die direkte und persönliche Unterstützung steht das InfoCenter der Universitätsbibliothek zur Verfügung.

Wegen der Fülle an Unterstützung, die von der Universitätsbibliothek angeboten wird, und weil davon ausgegangen werden kann, dass die Benutzer dieser Darstellung bereits mit dem Katalog der WU-Bibliothek umgehen können, wird auf eine weitergehende Darstellung verzichtet. Es soll nur auf zwei Aspekte hingewiesen werden:

  1. Die Universitätsbibliothek der WU ist Teil des Bibliotheksverbundes des wissenschaftlichen Bibliotheken Österreichs, die alle ihre Kataloge über das gleiche Bibliotheksprogramm (Aleph) verwalten. Daher kann von der WU aus auch sehr einfach an anderen Bibliotheken des Verbundes gesucht werden.

  2. Der Katalog der Universitätsbibliothek enthält nicht alle Bestände der einzelnen Institute und Abteilungen der WU. Vorallem altere Bestände fehlen zum Teil im "Aleph". Daher ist die Suche im Katalog der Universitätsbibliothek kein vollwertiger Ersatz für eine Recherche an den Institutsbibliotheken.

Bibliothek Roßauer Lände

Die Bibliothek in der Roßauer Lände umfasst die Bestände aller Abteilungen des Instituts für Wirtschaftsgeographie, Regionalentwicklung und Umweltwirtschaft der WU und des Instituts für Slawische Sprachen der WU. Da sich diese Darstellung in erster Linie an Studierenden der Abteilung für Stadt- und Regionalentwicklung wendet, wird daher die Benutzung der Bibliothek Roßauer Lände etwas genauer dargestellt.

Die Einstiegsseite des Bibliothekskatalogs ist über den URL http://www.wu-wien.ac.at/inst/wigeo/rlbib.html erreichbar. Sie gelangen zur folgenden Seite, die Ihnen die direkte Suche im Gesamtbestand der Bibliothek Roßauer Lände ermöglicht.

 

 

Dieser Gesamtbestand setzt sich aus den Beständen der einzelnen akademischen Einheiten zusammen. Diese Bestände sind vor der Übersiedlung dieser akademischen Einheiten in die Roßauer Lände im Lauf der Jahre unabhängig voneinander gewachsen und unterscheiden sich daher etwas voneinander. Die Suche im Gesamtbestand bezieht sich daher nur auf jene Informationen, die in allen Teilkatalogen enthalten sind. Eine Anleitung für die Eingabe von Suchbegriffen mit Beispielen ist unter Hilfe zu finden.

Das Ergebnis einer Suche sieht beispielsweise folgendermaßen aus:

 

Abt.kenn. | Signatur

Autor; Titel

IUW | VE-101

Maibach, Markus; Iten, Rolf; Mauch, Samuel P.; Kostenwahrheit im Verkehr: Fallbeispiel Agglomeration Zürich ; Vorschläge zur Internalisierung der externen Verkehrskosten

IUW | VE-102

Maibach, Markus; Iten, Rolf; Mauch, Samuel P.; Kostenwahrheit im Verkehr: Fallbeispiel Agglomeration Zürich ; Vorschläge zur Internalisierung der externen Verkehrskosten

IUW | VE-105

Neuenschwander, René; Internalisierung externer Kosten im Agglomerationsverkehr: Fallbeispiel Region Bern

IUW | VE-106

Bickel, Peter; Friedrich, Rainer; Was kostet uns die Mobilität?: Externe Kosten des Verkehrs

IUW | VE-73

Neuenschwander, René; Externe Kosten im Agglomerationsverkehr: Fallbeispiel Region Bern

IUW | VE-74

Neuenschwander, René; Internalisierung externer Kosten im Agglomerationsverkehr: Fallbeispiel Region Bern

IUW | VE-82

Neuenschwander, René; externe Kosten im Agglomerationsverkehr: Fallbeispiel Region Bern

AWI | B 32054

Bickel, Peter; Friedrich, Rainer; Was kostet uns die Mobilität?: externe Kosten des Verkehrs

 

In der linken Spalte (Abt.kenn. | Signatur) finden Sie vor der Signatur des Buches eine Kennung der akademischen Einheit, der dieser Eintrag gehört. Diese Information ist wichtig, um das Buch auch tatsächlich in der Bibliothek zu finden. Die Kennung der akademischen Einheit gibt Ihnen an in welchem Raum bzw. welchen Räumen der Bibliothek das Buch aufgestellt ist, über die Signatur finden Sie das Buch dann innerhalb dieses Teils der Bibliothek. Die einzelnen Kennungen der akademischen Einheiten haben folgende Bedeutung:

 

Abt.Kennung

akademische Einheit

AWI

Abteilung für angewandte Regional- und Wirtschaftsgeographie

IIR

Abteilung für Stadt- und Regionalentwicklung

IUW

Abteilung für Wirtschaft und Umwelt

SLAW

Institut für Slawische Sprachen

WSG

Abteilung für Wirtschaftsgeographie und Geoinformatik

 

 

Der Teilbereich der Abteilung für Stadt- und Regionalentwicklung

Der Bibliotheksbestand der Abteilung für Stadt- und Regionalentwicklung ist thematisch gegliedert. Die einzelnen Themen sind durch einen Buchstaben und eventuell eine Ziffer - getrennt durch einen Punkt - kodiert. Die Bücher eines Themas sind gemeinsam in der Bibliothek aufgestellt. Die Bücher innerhalb einer Kategorie sind fortlaufend nummeriert. Diese beiden Teile zusammen (Kennung des Themas, fortlaufende Nummer innerhalb des Themas) ergeben die Signatur des Buches.

Dieser Umstand wird anhand eines Beispiels klarer. Das Buch Regional Economics and Policy von Harvey Armstrong und Jim Taylor hat im Teilbereich der Abteilung für Stadt- und Regionalentwicklung die Signatur W.1 523. Das heißt, dass dieses Buch in der Kategorie W.1 (Wirtschaft - räumlich) zu suchen und dort als Band mit der fortlaufenden Nummer 523 zu finden ist. Das Buch mit der Signatur V 087 ist Buch Nr. 87 im Themenbereich V (Verkehr). Manchmal folgt nach der fortlaufenden Nummer noch ein Schrägstrich mit einer weiteren Kennung (z.B: E.4 082/A, A 093/I oder E.1 462/2). Dies zeigt, dass es zu dieser Signatur weitere, inhaltlich zusammen gehörende Bände gibt, die in der Bibliothek gemeinsam aufgestellt sind.

Die Bestände der Abteilung für Stadt- und Regionalentwicklung sind auch mit Schlagworten versehen. Da nicht alle in der Bibliothek Roßauer Lände vertretenen akademischen Einheiten ihre Bücher beschlagworten, kann die Suche nach Schlagworten nur innerhalb des Teilbereichs der Abteilung für Stadt- und Regionalentwicklung (Abteilung Bergman) durchgeführt werden. Klicken Sie im Abfragefenster der Abteilung auf Schlagworte sachlich bzw. Schlagworte alphabetisch, so wird in einem eigenen Fenster eine Liste der Schlagworte entweder in sachlicher Gliederung oder in alphabetischer Gliederung angezeigt. Ausschnitte aus diesen Listen zeigen die nachfolgenden Abbildungen:

 

Sachliche Gliederung

Alphabetische Gliederung

 

Die Beschlagwortung verwendet ein zweistufiges System, bei dem sachlich verwandte Schlagworte zu Schlagwortgruppen zusammengefasst sind. Zwei dieser Schlagwortgruppen, nämlich "öffentlicher Haushalt" und "Planung und Politik" sind in der sachlichen Liste zu sehen. Die sachliche Liste stellt die Schlagworte nach diesen Schlagwortgruppen gegliedert dar. Die alphabetische Liste sortiert die Schlagworte nach dem Alphabet. Am Anfang der Liste finden Sie eine alphabetische Auflistung der Schlagwortgruppen.

Wenn Sie Schlagworte und/oder Schlagwortgruppen auswählen und das Auswahlfenster mit OK schließen, so werden die ausgewählten Schlagworte bzw. Schlagwortgruppen in die Suchauswahl übernommen. Grundsätzlich verknüpft das Abfrageprogramm alle eingegebenen Suchkriterien mit einem logischen UND; d.h. es werden nur jene Bücher ausgewählt, in denen alle Suchkriterien zugleich aufscheinen. Die Schlagwortgruppe ist mit jedem der darin enthaltenen Schlagworte kompatibel. Die Auswahl einer Schlagwortgruppe entspricht damit einer logischen ODER Verknüpfung aller darin enthaltenen Schlagworte; das ist etwas anderes als die Auswahl aller Schlagworte in dieser Schlagwortgruppe.

Wegen der Fülle an Schlagworten und deren relativ enger Definition empfehlen wir, dass Sie sich bei Suchvorgängen vorerst auf die Auswahl von Schlagwortgruppen oder einzelner Schlagworte beschränken. Die Auswahl mehrerer Schlagworte führt sehr rasch zu leeren Suchergebnissen und dem - meist irreführenden - Eindruck, dass die Bibliothek zu einem bestimmten Thema keine Information enthält. Beherzigen Sie auch unseren bereits oben geäußerten Rat und durchstöbern Sie die Regale der für Ihre Arbeit relevanten Themenbereiche.


Zur Fragenliste